Angeschlagene Warenhauskette - Gewerkschaft bangt in der Region um 2.000 Galeria-Arbeitsplätze

Di 01.11.22 | 15:02 Uhr
Archivbild: Galeria Kaufhof in Cottbus. (Quelle: dpa/A. Franke)
Video: rbb24 Abendschau | 01.11.2022 | Bild: dpa/A. Franke

Die existenziellen Geldnöte der letzten deutschen Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof bedrohen in Berlin und Brandenburg bis zu 2.000 Arbeitsplätze. Zu dieser Einschätzung kommt die Gewerkschaft Verdi. Das Unternehmen betreibt in Berlin zehn Warenhäuser sowie je eines in Potsdam und Cottbus.

Man werde um jeden Arbeitsplatz kämpfen, betonte die Handelsexpertin bei Verdi Berlin-Brandenburg, Conny Weißbach, am Dienstag im rbb24 Inforadio. Zugleich forderte sie den Galeria-Eigentümer René Benko auf, in die Kaufhäuser zu investieren. Es gebe seit 2019/2020 einen großen Investitionsstau, der jetzt beendet werden müsse.

Standortschließungen noch völlig offen

Noch sei nicht absehbar, ob Standorte in Berlin und Brandenburg von der Schließung bedroht seien, betonte wiederum der Hauptgeschäftsführer des Einzelhandelsverbandes Berlin-Brandenburg, Nils Busch-Petersen, dem rbb.

Er sieht nach eigener Aussage in den hohen Energiekosten und in Nachwirkungen der Corona-Pandemie die größten Probleme für die Warenhäuser. Beides mache dem Einzelhandel schwer zu schaffen, so Busch-Petersen. Ohne staatlichen Schutzschirm sei es für den Galeria-Konzern offenbar nicht mehr möglich, die Belastungen zu tragen. Er erwarte sich von diesem Schutzschirm eine Konsolidierung des Konzerns.

Der Galeria-Konzern hatte am Montag ein sogenanntes Schutzschirmverfahren beantragt. Die Geschäftsleitung will versuchen, den Konzern unter gerichtlicher Aufsicht in Eigenregie zu sanieren. Rund einem Drittel der gut 130 Kaufhäuser droht die Schließung.

Der Konzern hat bundesweit 17.000 Mitarbeiter und betreibt noch 131 Warenhäuser in 97 deutschen Städten. In Berlin gibt es noch zwei Galeria-Kaufhof-Filialen (Ring-Center und Alexanderplatz) sowie sieben Galeria-Karstadt-Häuser (Hermannplatz, Tempelhofer Damm, Müllerstraße, Kurfürstendamm, Schloßstraße, Wilmersdorfer Straße, Carl-Schurz-Straße) und eine Galeria-Filiale in Tegel (Gorkistraße). In Brandenburg gibt es in Potsdam (Brandenburger Straße) und in Cottbus (August-Bebel-Straße) jeweils eine Galeria-Karstadt-Filiale.

Sendung: rbb24 Abendschau, 01.11.2022, 19:30 Uhr

Nächster Artikel