Wechsel nach Südkorea - Dong-Jun Lee verlässt Hertha BSC

Do 22.12.22 | 09:50 Uhr
Dong-Jun Lee im Zweikampf beim Testspiel in Lichterfelde. (Bild: IMAGO / Contrast)
Bild: IMAGO / Contrast

Der südkoreanische Offensivspieler Dong-Jun Lee verlässt den Fußball-Bundesligisten Hertha BSC nach nur knapp einem Jahr und wechselt in seine Heimat. Wie der Hauptstadtklub am Donnerstag mitteilte, schließt sich der 25-Jährige Jeonbuk Hyundai Motors an.

Bobic: "Konnte Potenzial nie dauerhaft zeigen"

"Schade, dass Dong-Jun leider aufgrund diverser Verletzungen sein Potenzial bei Hertha BSC nie dauerhaft hat zeigen können", sagte Fredi Bobic, Geschäftsführer Sport. "Wir hatten gemeinsam mit ihm die Hoffnung, dass er bei uns sportlich durchstartet und er dadurch auch Teil des Nationalteams bleibt, was ihm auch in Sachen Wehrdienst geholfen hätte, der im nächsten Jahr für ihn ansteht."

Lee war Ende Januar aus der K League 1 von Ulsan Hyundai nach Berlin gekommen und bestritt vier Bundesliga-Spiele (kein Tor) für die Herthaner. "Mit dem Wechsel zurück in seine Heimat haben wir eine für alle Seiten gute Lösung gefunden", sagte Bobic. In der aktuellen Saison kam der Südkoreaner unter Trainer Sandro Schwarz nicht mehr über die Reservistenrolle hinaus und blieb ohne Einsatz.

Sendung: rbb24|Inforadio, 22.12.2022, 12:15 Uhr

Nächster Artikel