Basketball | Euroleague - Alba Berlin kann auch gegen Tel Aviv nicht gewinnen

Do 22.12.22 | 22:20 Uhr
Alba Louis Oline und Tel Avivs Ido Menchel im Kampf um den Ball (Foto: imago images / Nordphoto)
Audio: Antenne Brandenburg | 23.12.2022 | Christina Torge | Bild: imago images / Nordphoto

Alba Berlin hat in der Euroleague die zwölfte Niederlage am Stück hinnehmen müssen. Am Donnerstagabend verlor der Deutsche Meister in eigener Halle vor 9.755 Zuschauern mit 70:83 (47:40) gegen den fünfmaligen Europapokalsieger Maccabi Tel Aviv. Bester Berliner Werfer war Maodo Lo mit 16 Punkten, Johannes Thiemann kam auf zwölf Zähler.

Einbruch im letzten Viertel

Trotz des am Ende deutlichen Ergebnisses war Alba über drei Viertel mindestens ebenbürtig, zeigte eine couragierte Leistung und ging sogar mit einer knappen Führung ins letzte Viertel. Dort brach das Team allerdings ein und machte fast neun Minuten lang keinen Korb. So zogen die Gäste aus Israel davon und brachten die Partie letztlich souverän zu einem für sie siegreichen Ende.

Mit nur drei Siegen aus 15 Spielen bleibt Alba Tabellenletzter in der Euroleague. Am kommenden Dienstag geht es für das Team von Trainer Israel Gonzalez in der Bundesliga mit dem Spiel gegen den Mitteldeutschen BC weiter. Drei Tage später wartet die nächste Aufgabe in der Euroleague, dann treten die Albatrosse zum letzten Spiel des Jahres im französischen Villeurbanne an.

Sendung: rbb24 Inforadio, 22.12.202, 22:15 Uhr

Nächster Artikel