Sanierungen in Berlin - Bund stellt knapp 22 Millionen Euro für Schwimm- und Turnhallen bereit

Mi 14.12.22 | 17:40 Uhr
Archivbild: Stadtbad Wilmersdorf am 25.03.2022 (Quelle: dpa/Schoening)
Bild: dpa/Schoening

Marode Sportstätten und Schwimmhallen sind seit Jahren ein großes Problem in Berlin. Sanierungen kommen wegen klammer Landesmittel oft nur schleppend voran. Helfen sollen nun Mittel aus einem Bundestopf, die am Mittwoch auf den Weg gebracht wurden.

Der Bundestag fördert die Sanierung von sieben Freizeitprojekten in Berlin mit insgesamt 21,7 Millionen Euro. Gefördert werden sollen Schwimmbäder, Sportanlagen und ein Jugendzentrum in fünf Berliner Bezirken, wie die SPD am Mittwoch mitteilte.

Demnach beschloss der Haushaltsausschuss des Bundestags die Mittel für Berlin, die aus einem sogenannten Klima- und Transformationsfonds stammen. Das Geld soll nach Angaben der SPD-Abgeordneten Cansel Kiziltepe dafür genutzt werden, die Gebäude und Anlagen klimaschützend zu sanieren und so auch die Lebensqualität in den Berliner Bezirken zu steigern.

Schnelle Hilfe für das Kombibad Mariendorf

Allein sechs Millionen Euro gehen aus diesem Topf an das Kombibad Mariendorf. Das Bad ist stark sanierungsbedürftig und war in diesem Jahr häufig wegen Reparaturen geschlossen, etwa wegen eines schweren Betonschaden oder eines Wasserrohrbruchs. In dieser Zeit konnten weder Vereine oder Schulen, aber auch keine Familien das Schwimmbad benutzen. Die Senatsverwaltung für Inneres, Digitalisierung und Sport hatte eine Landesfinanzierung der Sanierung erst ab 2027 für möglich erklärt.

An die Schilling-Schule in Neukölln gehen knapp 5,4 Millionen Euro. Mit dem Geld sollen das dortige Schwimmbecken und die Turnhalle saniert werden. In der sonderpädagogischen Schilling-Schule können nach Abschluss der Arbeiten wieder Schwimmkurse, Therapiemaßnahmen und Seniorensport angeboten werden.

Neues Jugendzentrum in Oberschöneweide

Die übrigen Sanierungsobjekte erstrecken sich auf drei weitere Bezirke: Das Jugendzentrum im Mellowpark in Oberschöneweide im Bezirk Treptow-Köpenick bekommt für 3,8 Millionen Euro einen Ersatzneubau.

Die Sportanlage "Ella-Kay-Str.2, 10405 Berlin" in Prenzlauer Berg im Bezirk Pankow erhält für rund zwei Millionen Euro ein neues Sportgebäude. Die Turnhalle in der Schönfließer Straße in Pankow wird energetisch modernisiert und denkmalgerecht saniert – für knapp 830.000 Euro.

Das Dach und die Fassade des Stadtbads Wilmersdorf II werden für rund 1,1 Millionen Euro saniert. Gleiches gilt für das Dach und die Fenster von Block 1 (Kuppelsaal) im Olympiapark in Charlottenburg-Wilmersdorf – der Bund stellt dafür 2,4 Millionen Euro bereit.

Sendung: rbb24 Abendschau, 14.12.2022, 19:30 Uhr


Nächster Artikel