Bis Ende April - Brandenburg will Corona-Tests in Kitas und Schulen vorerst beibehalten

Di 22.03.22 | 20:51 Uhr
Symbolbild: Schülerinnen machen im Klassenzimmer einen Corona-Schnelltest. (Quelle: dpa/O. Hajek)
Bild: dpa/O. Hajek

Das Land Brandenburg will an Schulen und Kitas auch nach dem 2. April vorerst weiter testen lassen. Das teilte der SPD-Fraktionsvorsitzende Daniel Keller am Dienstag mit. Die Tests sollen bis Ende April beibehalten werden.

Die aktuelle Corona-Verordnung in Brandenburg soll eigentlich am 2. April enden.

Auch Corona-Tests nach folgenden Ferien möglich

In Kitas und Schulen soll es Keller zufolge bis Ende April noch Corona-Schnelltests geben. Allerdings sind vom 11. bis zum 23. April Osterferien in Brandenburg. Die Woche nach den Ferien sollen die Tests dann noch angewandt werden.

Es soll außerdem bereits Überlegungen geben, auch in der Woche nach den kommenden Sommerferien Corona-Tests einzusetzen. Keller sagte, das sei mit Blick auf die Urlaubsrückkehrer notwendig, "um sicherzustellen, dass der Ort Schule so weit wie möglich sicher ist."

Bislang sind an den Brandenburger Schulen dreit Tests pro Woche vorgesehen. Seit Februar sind auch für Kita-Kinder Corona-Tests verpflichtend.

Sendung: Brandenburg Aktuell, 22.03.2022, 19.30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

Nächster Artikel